Montag, 11. Januar 2021

Bahnhof Klötze als "Heimanlage"

Bahnhof Klötze als "Heimanlage" (1)



Schon als Kind habe ich davon geträumt, meinen Heimatbahnhof "Klötze" auf einer Heimanlage darzustellen. Aufgrund der Größe der Bahnanlagen konnte ich es nie umsetzen.
Jetzt bin ich auf Unterlagen aus meiner Lehrzeit gestoßen. Im Rahmen einer Modellbahn-AG hatte ich die Möglichkeit, das Projekt auszuführen. Es gab einen großen Modellbahnraum und die Zeichnung war auch schon fertig. Leider war irgendwann die Lehre zu Ende und es ging nicht mehr weiter.
Später bin ich dann zum exakt maßstäblichen Modellbau gekommen und sieben Meter Bahnhof passen einfach in kein normales Zimmer.

Trotzdem war durch die alten Pläne die Lust wieder erwacht. Also frisch ans Werk und einen Plan auf Gundlage der aktullen Zimmerabmessungen entworfen.
Alle Gleise aus dem Original konnten untergbracht werden und auch die Gleisführung ist im Maßstab 1:120 relativ realistisch (abgesehen von der Verkürzung und den engen Radien).



Aber so viel Arbeit und Jahre in eine Heimanlage stecken, welche nicht den eigenen maßstäblichen Ansprüchen entspricht?
Da geht nur, eine Anlage im Maßstab 1:120 im Maßstab 1:120 zu bauen. (Das muss jetzt doppel da stehen, sieht man gleich.) Das macht dann 1:14.400.









Keine Kommentare:

Kommentar posten