Montag, 11. Januar 2021

Bahnhof Klötze als "Heimanlage"

Bahnhof Klötze als "Heimanlage" (1)



Schon als Kind habe ich davon geträumt, meinen Heimatbahnhof "Klötze" auf einer Heimanlage darzustellen. Aufgrund der Größe der Bahnanlagen konnte ich es nie umsetzen.
Jetzt bin ich auf Unterlagen aus meiner Lehrzeit gestoßen. Im Rahmen einer Modellbahn-AG hatte ich die Möglichkeit, das Projekt auszuführen. Es gab einen großen Modellbahnraum und die Zeichnung war auch schon fertig. Leider war irgendwann die Lehre zu Ende und es ging nicht mehr weiter.
Später bin ich dann zum exakt maßstäblichen Modellbau gekommen und sieben Meter Bahnhof passen einfach in kein normales Zimmer.

Trotzdem war durch die alten Pläne die Lust wieder erwacht. Also frisch ans Werk und einen Plan auf Gundlage der aktullen Zimmerabmessungen entworfen.
Alle Gleise aus dem Original konnten untergbracht werden und auch die Gleisführung ist im Maßstab 1:120 relativ realistisch (abgesehen von der Verkürzung und den engen Radien).



Aber so viel Arbeit und Jahre in eine Heimanlage stecken, welche nicht den eigenen maßstäblichen Ansprüchen entspricht?
Da geht nur, eine Anlage im Maßstab 1:120 im Maßstab 1:120 zu bauen. (Das muss jetzt doppel da stehen, sieht man gleich.) Das macht dann 1:14.400.









Montag, 21. Dezember 2020

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 6 )

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 6 )



Zwischenzeitlich ist das goße Tor für den Wirtschaftsteil des Gebäudes entstanden.
Das Vorbild habe ich bei uns in der Gegend entdeckt, fotografiert und gezeichnet.

Vor dem Ausschneiden habe ich die Fugen mit der Nadel geritzt die Zeichnung auf Zeichenkarton geklebt, um mehr Dicke zu erhalten.



Die Fugen habe ich dann mit sehr dünner Farbe noch einmal dunkel ausgelegt.



Danach wurden die Bretter einzeln angemalt und mit Pulverfarben Alterungsspuren aufgebracht.

Montag, 14. Dezember 2020

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 5 )

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 5 )



Es geht los mit dem Gebäudebau.
Aufgrund der beiden unterschiedlichen Gebäudeteile - Wohnhaus, Stall/Scheune, baue ich diese getrennt. Da der Übergang im Original zudem ordentlich mit Wein beachsen ist, kann die Trennstelle gut verdeckt werden.

Die Front zur Straße besitzt einige Bereiche mit abgeplatztem Putz. Darunter sind die Sandsteinquader des Mauerwerks zu sehen. Darum wird der Putz als zusätzliche Schicht aufgeklebt.







Der Fensterbau erfolgte wieder nach der üblichen Methode.



Montag, 7. Dezember 2020

Hausfassade in 1:120

Hausfassade in 1:120



Ich kann so schlecht an schönen Häuserfassaden vorbeigehen, ohne ein Foto zu machen.
Und dann muss ich einfach ein Modell davon bauen.



Hier das Original.



Eine Detailaufnahme der Fassade aus Papier.



Montag, 30. November 2020

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 4 )

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 4 )



Ein weiteres Thema in der Vorbereitung sind die kleinen Birken, welche langsam das Gleis erobern.
Zum Glück wohne ich ja in einer Gegend, wo es mal viel Eisenbahn gab, und heute fast alles stillgelegt ist.
Also los und Studie vor Ort. Die Fotos anhand des Zollstocks im Bild auf eine Größe gebracht, ausgedruckt und ein Preiserlein dazu gestellt.



Für das Modellbäumchen ein paar 0,1mm Messingfäden verdrillt...



.. . mit flüssigem Sekundenkleber getränkt, etwas Diabassand aufgestreut und mit Plakatfarbe bemalt...



... und fertig ist der Stamm zum Begrünen.
NATUREX fein Birkengrün von Polak passt glaube ich ganz gut.



Fehlen jetzt nur noch viele von der Sorte in verschiedenen Größen und Stammdurchmessern.

Montag, 23. November 2020

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 3 )

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 3 )



Bevor es mit dem Gebäudebau losging, noch ein paar Vorbereitungen für das Drumherum.

Zuerst ging es nur darum, das Gleis vorzubereiten. Verwendet wurden Beton- und Holzschwellen von TT filigran.
Sehr maßstäblich und super Optik, aber damit eine ganze Anlage ausstatten - ich glaube, da würde ich verrückt werden. Die paar Zentimeter heute haben erst mal wieder gereicht. :) Vorher noch ein bisschen mit Airbrush und Pulverfarben über Kleineisen und Schwellen und und dann ging die Fummelei los.



Und so wird es sich dann auf dem Modell darstellen. Das Stück Gleis mit Holzschwellen wurde im Zuge des Rückbaus des Bahnüberganges einfach beiseite gelegt.



Auf den Hof kommt das Feldsteinpflaster von Haselhuhn-Modelle.

Das kleine Probestück habe mit einer Stoffrolle gefärbt, auf welche ich vorher unregelmäßig Farbe aufgetupft habe. Aber Vorsicht, das Material ist wirklich empfindlich. Was wirklich super ist (ist auch gut in der Anleitung beschrieben), dass der aufgetragene Leim beim Kleben etwas durch die Fugen kommt, und damit gleich ein Begrasen möglich ist.
Verwendet habe ich 1mm Fasern.



Montag, 16. November 2020

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 2 )

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 2 )



Anfangen möchte ich mit dem Durchlass unter der Bahnstrecke auf der rechten Seite des Dioramas.

Zuerst alle Teile ausgedruckt und auf Pappe geklebt. Die Röhre ist einfach gerolltes Papier.
Risse im Beton wurden mit dem Cutter in das Papier geschnitten.



Dann zusammenkleben.



Bevor die erste Farbe drauf kommt, werden die Risse schon mal dunkel ausgelegt.



Dann kommen viele Schichten Farbe, Washes und Pulverfarben.



Die Sohle wird mit Leim-Sand-Gemisch aufgefüllt.
Das bläuliche ist noch nicht trockener Glanzlack.





Ganz oben ist das Modell auf einem Foto seines Originals zu sehen.