Montag, 23. November 2020

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 3 )

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 3 )



Bevor es mit dem Gebäudebau losging, noch ein paar Vorbereitungen für das Drumherum.

Zuerst ging es nur darum, das Gleis vorzubereiten. Verwendet wurden Beton- und Holzschwellen von TT filigran.
Sehr maßstäblich und super Optik, aber damit eine ganze Anlage ausstatten - ich glaube, da würde ich verrückt werden. Die paar Zentimeter heute haben erst mal wieder gereicht. :) Vorher noch ein bisschen mit Airbrush und Pulverfarben über Kleineisen und Schwellen und und dann ging die Fummelei los.



Und so wird es sich dann auf dem Modell darstellen. Das Stück Gleis mit Holzschwellen wurde im Zuge des Rückbaus des Bahnüberganges einfach beiseite gelegt.



Auf den Hof kommt das Feldsteinpflaster von Haselhuhn-Modelle.

Das kleine Probestück habe mit einer Stoffrolle gefärbt, auf welche ich vorher unregelmäßig Farbe aufgetupft habe. Aber Vorsicht, das Material ist wirklich empfindlich. Was wirklich super ist (ist auch gut in der Anleitung beschrieben), dass der aufgetragene Leim beim Kleben etwas durch die Fugen kommt, und damit gleich ein Begrasen möglich ist.
Verwendet habe ich 1mm Fasern.



Montag, 16. November 2020

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 2 )

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 2 )



Anfangen möchte ich mit dem Durchlass unter der Bahnstrecke auf der rechten Seite des Dioramas.

Zuerst alle Teile ausgedruckt und auf Pappe geklebt. Die Röhre ist einfach gerolltes Papier.
Risse im Beton wurden mit dem Cutter in das Papier geschnitten.



Dann zusammenkleben.



Bevor die erste Farbe drauf kommt, werden die Risse schon mal dunkel ausgelegt.



Dann kommen viele Schichten Farbe, Washes und Pulverfarben.



Die Sohle wird mit Leim-Sand-Gemisch aufgefüllt.
Das bläuliche ist noch nicht trockener Glanzlack.





Ganz oben ist das Modell auf einem Foto seines Originals zu sehen.

Montag, 9. November 2020

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 1 )

Altes Bauernhaus im Maßstab 1:120 ( 1 )



Heute möchte ich damit beginnen, über ein neues, aktuelles Projekt zu berichten.

Im Urlaub bin ich zweimal an diesem Gebäude vorbei gefahren. Beim dritten mal habe ich Fotos gemacht und ein Diorama nahm gedanklich schon mal Fomen an.
Da ich das lange Haus nur von der Straße aus fotografieren konnte, war klar, dass ein akriebischer Nachbau schwer zu machen sein würde. Also habe ich das Drumherum frei intepretiert und nutze es dafür, ein paar Details im Modell umzusetzen, welche schon lange in meinem Kopf umherschwirten.



Montag, 2. November 2020

ZT 320 im Maßstab 1:220 ( 6 )

ZT 320 im Maßstab 1:220 ( 6 )





Die Anbauteile - Dreipunktkraftheber, Lampen, Kisten, Aufstiege - enstanden alle aus Papier. Der Motorblock besteht aus ein paar kleinen Stück Pappe, welche anhand von Vorbildfotos zusammengesetzt wurden. Die Spiegelhalter sind Draht, die Spiegel selber wieder Papier. Ähnlich ist es beim Auspuff - Draht mit Papier umwickelt.



















Montag, 26. Oktober 2020

ZT 320 im Maßstab 1:220 ( 5 )

ZT 320 im Maßstab 1:220 ( 5 )



Zwischendurch eine kleine Spielerei.
Eine CAD-Zeichnung eines Menschen für diesen kleinen Maßstab geht ganz gut. Auf Druckerpapier gebannt und ausgeschnitten erfolgte die Doppelung von Partien (Kopf, Brust, etc.), welche auch im Original stärker sind.
Auch nach dem Zusammenkleben ließen sich de Figuren leicht formen.
So entstanden ein Traktorist und ein Mechaniker.





Zusammen mit Sitz und Konsole ...



... kann der Traktorist in der Kabine Platz nehmen.









Montag, 19. Oktober 2020

ZT 320 im Maßstab 1:220 ( 4 )

ZT 320 im Maßstab 1:220 ( 4 )



Manchmal wird es nicht so, wie gewünscht. Mein erster Versuch der Fahrerkabine bestand noch aus einem "Stück Papier", welches um einen gefalteten Körper aus Folie geklebt wurde. Alles ein bisschen rund an den Ecken und sauber geklebt habe ich auch nicht.



Also nochmal neu. Dieses mal wurden alle Seiten einzeln auf Folie geklebt und dann die Kabine zusammengesetzt. Im Hintergrund die "runde" Kabine.



Zusammen mit den Schutzblechen ...



... sieht es doch langsam wie ein Traktor aus.



Und hier sieht man sehr schön, dass scharfe Kanten am besten durch stumpfes Verkleben dargestellt werden sollten. Je kleiner der Maßstab, umso wichtiger.



Montag, 12. Oktober 2020

ZT 320 im Maßstab 1:220 ( 3 )

ZT 320 im Maßstab 1:220 ( 3 )



Es bietet sich an, die kleinen Teile schonmal vor dem Ausschneiden farblich zu behandeln. Zu Zeiten der "giftigen" Farben hatte es auch den Effekt, dass sich das Papier voll sog und damit stabiler wurde. Bei den wasserbasierenden Farben von heute stellt sich dieser Effekt nicht mehr ein.



Dann ausschneiden, falten und zusammenkleben.



Sichtbare weiße Kanten werden später nachgearbeitet.



Ganz oben auf dem Bild sind schon ein paar wichtige Teile des Fahrzeuges zusammen gekommen.